WERK OHNE AUTOR

Deutschland 2018

Drei Epochen, zwei schicksalhaft verbundene, konträre Lebensläufe, eine große Liebe – dramatische Zutaten für eine aufrichtige Würdigung der Kunst! Mit seinem dritten Langspielfilm ist Regisseur und Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck erneut tief in die deutsche Zeitgeschichte eingetaucht. Erzählt wird der – inspiriert von wahren Ereignissen – Werdegang des Künstlers Kurt Barnert, dessen traumatisierenden Kindheitserlebnisse in der NS-Zeit ebenso prägend Eingang in seine Bildersprache fanden, wie seine erfolgreiche künstlerische Unfreiheit in der DDR und die folgenden Einflüsse an der Düsseldorfer Kunstakademie unter dem bekannten Aktionskünstler und Hutträger Professor Antonio van Verten.

Regie
Florian Henckel von Donnersmarck
Besetzung
Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, Saskia Rosendahl, Ina Weisse
Länge
188 min
Programm